Die Besessene – S. B. Hayes

Die BesesseneAuf der Frankfurter Buchmesse 2012 bekam ich eine Leseprobe des Buches in die Hand gedrückt und mich packte die Geschichte um das junge Mädchen Katy vom ersten Wort an. Über ein halbes Jahr später habe ich mir die Zeit genommen die Besessene zu lesen und war zunächst zwiegespalten, schließlich mit an Bord und am Ende nur noch begeistert.

Katy führt ein geordnetes Leben, bis das Mädchen Genevieve im College auftaucht und sich an ihre Fersen heftet. Ausgerechnet jetzt, als ihr Schwarm Merlin und Katy sich näher kommen funkt das Mädchen, das ihr unheimlich ähnlich sieht, dazwischen. Auf einem Mittelaltermarkt raunt Genevieve Katy den Satz „Ich bin dein schlimmster Albtraum“ (Seite 51) zu und lässt sie verwirrt zurück.
Es folgt eine schlimme Zeit für Katy, ihre Freunde wenden sich scheinbar von ihr ab, Merlin drängt sie den entscheidenden Schritt in Sachen Sex zu gehen und ihre Entwürfe für ihre Abschlussarbeit lösen sich in Schall und Rauch auf.
Katy weiß genau das Genevieve hinter all dem steckt, doch sie kann es nicht beweisen und niemand glaubt ihr, außer der Nachbarsjunge Luke, der Katy mit Ratschlägen zur Seite steht und sie tröstet wenn sie zusammenbricht.
Gleichzeitig fängt Katy an, an sich zu zweifeln, verliert ihr Selbstwertgefühl und die Bodenhaftung, während Genevieve immer mehr die Kontrolle über Katys Leben gewinnt und sie daraus verbannt.
Schließlich schlägt Katy, mit Lukes Hilfe, zurück und entzieht sich dem düsteren Zauber von Genevieve und es gelingt ihr, die Vergangenheit um das Mädchen das ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist, herauszufinden. Doch die Wahrheit ist schrecklich und grausam und nichts ist mehr wie es einmal war, als Katy das Geheimnis ihrer eigenen Herkunft aufdeckt.

Sie seufzte sehnsüchtig und sah in den weißen Himmel hinauf. „Ich könnte dich da jetzt hinunterstoßen…ein kleiner Schubs und alle würden denken, Katy ist gestolpert. Leichtsinnige Kat…hat oben auf der Treppe gewartet, anstatt den Lift zu nehmen.“ (Genevieve, Seite 285)

Das Buch hatte mich von der ersten Seite an gepackt. Die Handlung spielt in England, für mich als Liebhaberin des United Kingdom ein großer Pluspunkt. Der Schreibstil von S. B. Hayes ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Sie schafft es den Leser direkt abzuholen und ihn in der Geschichte verbleiben zu lassen. Die beiden Hauptcharaktere sind gut ausgearbeitet und sehr tiefgründig. Genevieve fasziniert mich besonders, auch wenn meine Sympathien bei Katy liegen. Die Vielschichtigkeit von Genevieve, ihre Denkweise und ihr perfides Katz- und Mausspiel mit dem sie Katy auf den Weg der Wahrheit zum Ziel führt und dabei mit Katys Ängsten spielt, macht sie als Charakter wahnsinnig interessant. Schade finde ich, das nicht mehr auf die Beziehung zwischen Luke und Katy eingegangen wird.
Durch die Andeutung von magischen Elementen, dem immerkehrenden Alptraum von Katy und dem geheimnisvollen Armband der den Weg immer wieder zurück zu dem jungen Mädchen findet, wird eine Spannung aufgebaut, die einen immer weiter lesen lassen und einem schier die Schauer des Übernatürlichen über den Rücken laufen lassen.

Deshalb vergebe ich für die Besessene 5 Sonnenuntergänge.

Die Besessene (Originaltitel: Poison Heart)
Seitenzahl: 417
Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3423760613
ISBN-13: 978-3423760614
Preis: 14,95 €

Meine Bewertung:
Bewertung5

[ratings]
Quelle des Bildes: Alexa Gr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.