Black Dagger Buch 5 und Buch 6

BlackDagger_Buch5Buch6jpgEine Frau – Zwei Brüder. Die Zwillinge Phury und Zsadist sind nicht nur Blutsbrüder sondern auch Krieger der Bruderschaft der Black Dagger. Als Bella, eine Aristokratin der Glymera, in Gefangenschaft der Feinde gerät, ist es Zsadist nicht möglich eher Ruhe zu finden, bis sie Bella befreien, unversehrt.
Bevor Zsadist Krieger bei den Black Dagger wurde, kannte er nur ein anderes, grausames Leben. Er wurde im Haus einer angesehenen Vampirin als Blutsklave gefangen gehalten und musste lange Jahre Missbrauch und Gewalt erdulden, bis sein Zwillingsbruder Phury ihn endlich ausfindig machte.
Die Flucht der beiden aus dem Haus der Vampirin kostete Phury sein Bein und entstellte Zsadist für sein ganzes Leben. Doch nicht nur äußerlich sind bei „Z“ Narben geblieben, seine Seele, ausgehöhlt durch das Leid das er erfahren musste, ist ein kalter dunkler Ort, zersplittert in Tausend Teile und nur Schmerz, das einzige was Zsadist in seinem Leben als Blutsklave kennenlernte, ermöglicht es ihm sich lebendig zu fühlen.
Phury fühlt sich schuldig das nicht er sondern sein Bruder damals entführt wurde und das abscheuliche Schicksal eines Sklaven erdulden musste und versucht alles in seiner Macht stehende um Zsadist zu heilen, sei es durch eine Prügellei oder Peitschenschläge oder durch seine sanfte und zurückhaltende Art hinter Zsadist den Dreck wegzuräumen. Kein Opfer ist ihm zu groß damit sein Bruder ein annähernd normales Leben führen kann.
Als die Vampirin Bella in das Leben der Zwillinge tritt passiert etwas unvorhergesehenes! Zsadist fühlt sich zu Bella hingezogen, weil sie ihm die Hoffnung schenkt etwas besseres zu sein, als er zu sein glaubt. Auch Phury, der sich selbst das Zölibat, als Buße für die Qualen seines Bruders, auferlegt hat, empfindet etwas für die schöne Aristokratin. Ein brutaler Kampf zwischen den Brüdern scheint unausweichlich, bis Bella von den Lessern entführt wird und die Zwillinge über den Scherben ihres Lebens aus Schuld, Zweifel und Hoffnungslosigkeit hinweg zusammen arbeiten müssen, um die Frau die sie beide lieben aus den Händen ihrer ärgsten Feinde zu befreien.

Nachdem es den Black Dagger Kriegern gelungen ist Bella zu befreien kämpft sie gegen ihre Familie und deren gesellschaftlichen Fesseln und findet Zuflucht bei der Bruderschaft. Die Anziehungskraft zu Zsadist löst bei ihr wohlige Schauer der Lust, aber auch ein Gefühl von Angst aus, schließlich ist der geheimnisvolle Krieger nicht nur entstellt sondern versucht alles, damit sie ihn als seelenloses Monster wahr nimmt. Gegen ihren Willen ist die junge Vampirin von Zsadist fasziniert und beginnt hinter dessen raue Fassade aus Grausamkeit zu blicken. Was sie dort vorfindet lässt sie alle Vorbehalte vergessen. Sie möchte um jeden Preis diesen Vampir an ihrer Seite wissen, ist er doch stark, fürsorglich und absolut loyal gegenüber seinem Bruder und den anderen Kriegern. Doch Zsadist, aus Angst nicht gut genug für sie zu sein, drängt sie, sich  an Phury, seinem Zwilling, zu binden, doch für Bella gibt es nur einen, „Z“. Während ihrer Triebigkeit bindet Zsadist sich wider besseren Gewissens an sie und kickt seinen Bruder damit unwissentlich an den Rand einer Klippe, von der Phury jederzeit stürzen könnte und gefährlich Nahe am Abgrund des Todes balanciert.

Nicht nur Phury ist ein Nebenbuhler von „Z“ sondern auch ein Lesser hat an Bella gefallen gefunden und trachtet dem Krieger nach dem Leben, denn niemand vergreift sich an einem Spielzeug von einem Lesser. Diesen Aspekt fand ich extrem gut aufgegriffen und ausgearbeitet von der Autorin, denn im allgemeinen binden sich die von Omega erschaffenen Lesser nicht emotional an ihre Opfer. Eine ganz andere Seite der Feinde der Black Dagger die sie realer für den Leser werden lassen.

Es ist ein langer, harter und steiniger Weg den Bella und Zsadist sowie Phury und Bella hinter sich bringen müssen, um miteinander umgehen zu können. Eine Dreiecksgeschichte mit viel emotionalem Ballast und einer explosiven Dosis an Schuldgefühlen!

Für mich persönlich sind diese zwei Bücher das bisherige Highlight der Reihe um die Black Dagger. Zsadist ist mein absoluter Favorit unter den Kriegern, denn sein Charakter ist sehr vielfältig und sein harter Panzer den er um sein Herz gebaut hat ist nahezu undurchdringlich. Allein Bella schafft es mit ihrer Hartnäckigkeit sich einen Weg in Zsadists Herz zu bahnen. Die beiden sind das perfekte Paar und ich bin überhaupt nicht böse das Phury das Nachsehen hat. Zsadist hat das Glück mehr als verdient und ich bin froh das er es annimmt. Auch wenn seine Probleme nicht aus der Welt sind, hat er die Möglichkeit mit dem Kleber der Normalität seine Seele zusammen zu flicken. Die Entwicklung von Zsadist mitzuerleben ist sehr emotional und berührend, weshalb ich für beide Bücher 5 Sonnenuntergänge vergebe.

Mondspur                                                           Dunkles Erwachen
(Originaltitel: Lover Awakened)                         (Originaltitel: Lover Awakened II)
Seitenzahl: 314                                                 Seitenzahl: 304
Heyne Verlag                                                     Heyne Verlag
ISBN-10: 3453565118                                       ISBN-10: 3453532813
ISBN-13: 978-3453565111                                ISBN-13: 978-3453532816
Preis: 7,95 €                                                      Preis: 7,95 €

Meine Bewertung:
Bewertung5

[ratings]
Quelle des Bildes: Alexa Gr.

Ein Gedanke zu “Black Dagger Buch 5 und Buch 6

  1. Pingback: Lesestatistik Juni | Alexas moments of life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.