Freitagsfüller 18.12.2020

Der letzte Freitag vor Weihnachten begann bei mir recht unruhig mit einem Termin beim Tierarzt. Um noch nicht einmal halb 8 waren wir im Untersuchungszimmer und Amy wurde untersucht. Wir haben Anfang der Woche mehrere Knoten bei ihr gefunden und mussten die Ursache abklären lassen. Befund: 2 Muskulär verwachsene Lipome und ein „freier“ Lipom. Bisher gutartig. Puh. Bisher mal Glück gehabt. Nach dieser Aufregung dann mal mein Freitagsfüller, wie immer von Scrap-Impulse.

1. Ach, ich bin so glücklich wenn heute Mittag 13:00 Uhr ist. Dann habe ich erst mal offiziell Urlaub. So langsam kommt dann doch die Vorfreude auf Weihnachten, vor allem wenn ich an die Gesichter denke, wenn die Geschenke ausgepackt werden. Darauf freue ich mich am meisten, die Freude zu sehen.

2.  Ich selbst habe einen Adventskalender, mein Mann hat mir dieses Jahr einen von After Eight geschenkt. In Form des Big Ben, wenn ich schon nicht nach London komme, so habe ich wenigstens ein Stück der Stadt meines Herzens bei mir. Ich selbst habe meinem Mann dieses Jahr einen Adventskalender gebastelt und mit allerlei süßem gefüllt. Unsere Tochter wollte dieses Jahr sich selbst einen basteln, aus Papierrollen und mit viel Farbe ist so ein Adventskalender in Form eines Tannenbaums entstanden.

3. Dieses Wetter ist eher Novembertauglich als Weihnachtlich zu nennen. Ich hoffe so sehr auf Weiße Weihnacht, wie jedes Jahr eigentlich. Mal sehen, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

4. Ich habe genug über den Tod des so wunderschönen Hengst Tortilas gesehen. Seit Jahren habe ich die so furchtbar tragische Geschichte dieses wundervollen Hengstes verfolgt, die leider so gar kein Happy End hatte. Ich frage mich wirklich, wie Reiter und Trainer dieses Pferd derart zu Grunde richten konnten. Wo ist die Tierliebe geblieben? Jedes Mal wenn Tortilas in das Viereck musste, sah man ihm die Qual förmlich an. Ich habe wirklich Tränen um dieses Pferd vergossen, weil man ihm sein Leid in diesen ausdrucksstarken Augen angesehen hat. Nun ist er endlich frei von allem was ihm angetan wurde. Und doch tut es mir in der Seele weh, weil Tortilas stellvertretend für so viele andere Pferde steht, denen es ähnlich ergeht.

5. In den nächsten Wochen werde ich ungeachtet des Wetters mich unserem Schrebergarten widmen (müssen). Der Lockdown Nummer zwei beschert mir gezwungenermaßen relativ viel Urlaub um den Jahreswechsel, so dass ich quasi mit Kind und Kegel im Garten etwas arbeiten werde. Viele Alternativen gibt es eh nicht.

6.  „Kind, du hast schon wieder abgenommen“ sagte meine Oma immer. Egal ob es stimmt oder nicht, ich wurde immer zur Begrüßung umarmt, sie legte ihre wunderbar kühle Hand an meine Wange und sagte diesen Satz. Und dann ging es los mit tausenden von Köstlichkeiten. Ein Wochenende bei meiner Oma und ich war für die ganze Woche gesättigt. Seit sie gestorben ist vermisse ich am meisten ihren Frankfurter Kranz und ihren leckeren Karottensalat. Niemals mehr werde ich so lecker essen wie bei meiner lieben Oma, die die Namensgeberin für meine Tochter gewesen ist.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen und entspannten Abend , morgen habe ich geplant, mich dem Papierkram zu widmen, es muss leider sein  und Sonntag möchte ich zunächst unseren Weihnachtsbaum aufstellen und schmücken und dann schön eingekuschelt mit Mann und KInd Harry Potter und den Halblutprinz gucken!

In diesem Sinne ein schönes Wochenende

Eure Alexa

3 Gedanken zu “Freitagsfüller 18.12.2020

  1. Liebe Alexa,
    wie schön, dass es bei Eurem Hund nix schlimmes ist. Das freut mich sehr. Die lieben Vierbeiner wachsen einem schon sehr ans Herz.

    Yeah, Urlaub! Ist doch toll! Mein Lieblingsmensch muss leider noch bis zum 23. arbeiten, doch er hat auch schon gesagt, dass es Zeit wird, mit dem Urlaub, er müsste dringend mal seine „Akkus“ aufladen.

    Die Gesichter beim Geschenke auspacken sprechen Bänder, nicht wahr? Und immer wieder schön das Strahlen zu sehen.

    Bei uns übernimmt die Gartenarbeit – zum Glück – mein Lieblingsmensch. Ich bin eigentlich nur für die Ernte zu gebrauchen und da am liebsten direkt in den Mund. Vor allem bei Himbeeren… *lach*

    So eine Oma hätte ich auch gerne gehabt. Wenn ich unsere Mädels nach meinen Oma’s benannt hätte, dann hieße die Älteste Joaquina und die Jüngere Maria Dolores (Lola). So heißen sie jetzt Carolin und Christina.

    Ich wünsche Dir einen wunderschönen 4. Advent und genieße Deinen Urlaub!

    Alles Liebe, Susana

    • Liebe Susana,
      ja, wir sind auch sehr froh, dass es nix schlimmes ist. Aber als wir die Knoten entdeckt haben war ich so geschockt und habe erst mal gemerkt, wie sehr ich unser kleines Hundi liebe. Sie ist einfach ein Teil von uns allen.

      Ich hätte eigentlich auch bis 23. Dezember gearbeitet, aber wegen Lockdown, KiTa usw….habe ich dann doch schon ab Montag Urlaub genommen.

      Ich muss gestehen, ich liebe es zu schenken, mehr als beschenkt zu werden. Die Freude auf den Gesichtern ist immer sooooo toll.

      Die Gartenarbeit habe ich dieses Jahr neu für mich entdeckt. Die Hälfte der Zeit weiß ich zwar nicht was ich da mache, aber ich denke das kommt mit der Zeit. Für mich ist das schon beinahe mediative Arbeit und werde immer ganz ruhig dabei.

      Ja meine Oma war echt lieb, so eine richtige mit Runzeln und allem. Für mich war immer klar, wird es ein Mädchen heißt unser Kind so wie meine Oma 🙂
      Na, also die Namen sind doch auch nicht schlecht *Lach*

      Das wünsche ich dir auch.

      Liebe Grüße

      Alexa

  2. Hallo Alexa,

    wie gut, dass eure Amy nichts ernstes hat.
    Und die Vorfreude ist für mich auch immer das Schönste am Fest, dieses Jahr gibt es kaum Geschenke, unsere Kinder sind schon erwachsen.
    Kinderaugen, die strahlen haben wir also nicht zu erwarten. 🙂

    Deinen Urlaub kannst du nun sicher gut genießen, mit Kindern ist die Zeit so schön mit Malen, Backen oder Basteln. Diese schönen Momente überdauern auch ihre Kindheit .
    Und im Schrebergarten gibt es sicherlich reichlich zu tun, wenn ihr es euch dort schön macht, wird der nächste Urlaub bestimmt auch zum Teil dort verbracht.

    Ich wünsche dir ein angenehmes Adventswochenende und bleib schön gesund,
    lg Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.