Freitagsfüller

Das Jahr rennt mal wieder in riesen Schritten voran. Ich kann es kaum glauben, aber wir haben schon bald Mitte Februar. Wo geht nur die Zeit hin? Geht es euch auch so? Dieses Gefühl, dass die Tage nur so vorbeifliegen?
Da wir heute Freitag haben und somit kurz vorm Wochenende stehen, mein Freitagsfüller, wie immer von Scrap-Impulse.

1.  Warum müssen wir  streiten? Das frage ich mich sehr oft! Letztlich entstehen Streit und Zank doch nur, weil man verschiedene Standpunkte vertritt. Kann sich denn nicht einfach in der Mitte getroffen werden, so dass jeder ein Stück von seiner Meinung abrückt? Natürlich ist jede Situation individuell und manchmal scheint es keinen Ausweg zu geben! Trotzdem wünsche ich mir mehr Frieden auf der Welt. Das habe ich leider nicht wirklich in der Hand, deshalb wünsche ich mir mehr Frieden in meinem Umfeld!

2.  Der Mädelsabend zwischen meiner Tochter und mir, Freitags,  das ist inzwischen eine Gewohnheit. Eine schöne! Davor gehen wir meistens einkaufen und sie darf sich dann einige Süßkramdinge, die sie gerne mag, aussuchen und ich kaufe sie dann. Dann essen wir etwas zu Hause und kuscheln uns auf die Couch. Sie sucht sich einen Film aus den sie kucken möchte und dann genießen wir den Film und die Zeit Miteinander. Zutritt für Papa verboten. Das Pendant dazu ist unser Familyday. Da ist natürlich auch der Papa mit am Start!

3.  Unser  Kind, meine geliebte schon so große Tochter erinnert mich daran, dass wir mehr nach Wundern in den kleinen Dingen suchen müssen! Katharina geht mit offenen Augen durch die Welt und findet IMMER etwas neues um sich zu erfreuen. Eine schöne Blume, eine Nuss, oder einfach ein Bussi für den Hund…Es sind die Kleinigkeiten im Leben die es lebenswert machen .

4.  Ich bin ein absolutes Gewohnheitstier! Für mich sind Routinen sehr wichtig. Und eine Angewohnheit, so möchte ich es mal nennen, treibt meinen Mann regelmäßig in den Wahnsinn! Ich schraube das Nutellaglas niemals richtig und komplett zu und jedes Mal wenn mein Mann nach mir Nutella isst, regt er sich auf so wie ich es immer mache. Mittlerweile lachen wir (meistens 🙂 ) darüber!

5.  Wie sollte ich denn wissen,  das es manchmal so schwierig ist, erwachsen zu sein! Entscheidungen müssen getroffen werden, die Konsequenzen müssen getragen werden. „Früher“ als Jugendliche habe ich mir da so überhaupt keine Gedanken darüber gemacht. Die Verantwortung die man als Familie, für die Familie trägt, ist schon immens. Das schöne jedoch ist: Man ist nicht allein 🙂

6.  Meine beste Freundin ist ein richtiger Sparfuchs und sie hat mich damit total angesteckt! Eine preiswerte Lösung ist zum Beispiel sich das Getränk mit in die Stadt zu nehmen. Umweltbewusst ist es dann auch noch, wen man dazu keine PET – Flasche benutzt, sondern eine feste Trinkflasche, die sich leicht reinigen lässt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Mädelsabend mit meiner Tochter! Eigentlich wollte ich heute mit meinem Mann zu „Alfons“, aber das Leben hatte andere Pläne, weshalb er mit seinem besten Freund Alfons besucht und ich es mir mit Katharinchen zu Hause gemütlich mache  , morgen habe ich geplant, zusammen mit Katharinchen einkaufen zu gehen, dem Sturm gemütlich mit Memory und Mensch ärgere dich nicht zu trotzen  und Sonntag möchte ich mit meinem Mann und meiner Tochter auswärts essen gehen und hoffe, dass das Wetter ein bisschen Außenaktivität zulässt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.