#Dschungelcamp 2014 – Die Vorfreude wächst und wächst

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!Gnadenlose Hitze, Moskitos, Schlangen, Farne die einem nach dem Leben trachten und mittendrin 11 sogenannte Prominente, die sich durch Kakerlakenschwärme, Maden und Fischschleim kämpfen oder sich den Herausforderungen eines „Dschungelmenüs“ stellen. Noch 2 Tage, dann heißt es endlich wieder „Ich bin ein Star, holt mir hier rauuuuuuuuuuuus“ Ich bin wirklich kein Fan von „Trash TV“, aber für mich ist jedes Jahr das Dschungelcamp ein abolutes Highlight. Warum das so ist, ist schwer zu sagen! Wahrscheinlich ist es bei mir die Faszination des Fremdschämens und dem Ekel was so mancher C-Z Promi für Geld alles über sich ergehen oder sich in den Mund stecken lässt.
Herrlich finde ich bei diesem Format vor allem die Moderatoren. Sonja Zietlow und Dirk Bach sind natürlich mit ihren spitzen Bemerkungen und zynischen Kommentaren unübertroffen, dennoch ist auch das Gespann Zietlow/Hartwig mit ihren scharfzüngigen und schamlos ironischen Dialogen jedes Mal ein gnadenloses Workout für die Lachmuskeln.
Die 11 Kandidaten für das Dschungelcamp 2014 versprechen manches Konfliktpotential und geben mit Sicherheit viel Anlass zu Diskussionen, sowohl in der Presse als auch beim Frühstückskaffee auf der Arbeit.
Allen voran natürlich Schlagerstar Michael Wendler, der schon vorarb ordentlich Wirbel im Presseblätterwald verursachte. Was in den letzten Tagen über diesen Mann berichtet wurde ist erstaunlich und ließ meine Augen kugelrund werden.
Da sieht man mal wieder, dass das Dschungelcamp die teilnehmenden „Promis“ wieder ins Gespräch bringt.
Was mich dann doch etwas verwunderte, dass der ehemalige Moderator Mola Adebisi (mein Held aus Viva-Tagen) und Tanja Schumann (aus RTL-Samstag-Nacht) sich den Strapazen des Dschungels stellen. Die beiden haben es doch wirklich nicht nötig meiner Meinung nach, aber jeder so wie er denkt.

Ich jedenfalls freue mich auf Freitag, werde gespannt vor dem Fernseher sitzen wenn es los geht und hoffe auf kultverdächte Sprüche à la Joey Heindle „Ich habe keinen Bock morgen tot aufzuwachen“.

Also let’s get in the Jungle!

Quelle des Bildes:

http://kultspass.de/wp-content/uploads/2013/01/IBES_Logo-Kopie.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.