Jahresrückblick 2018

2018 ist in wenigen Stunden Geschichte. Die Uhr tickt unbarmherzig die Minuten und verbleibenden Stunden in 2018 herunter und wir steuern mit voller Kraft auf das Jahr 2019. Zeit zurück zu blicken, auf die schönen und weniger schönen Momente des vergangenen Jahres. Das Jahr 2018 war für mich rückblickend gesehen ein sehr anstrengendes Jahr. Erwartet hatte ich das ehrlich gesagt nicht. 2017 glitt in 2018 über und ich hatte in diesem Jahr keine großen Ziele oder Vorhaben die ich umsetzen konnte. So habe ich mich vom Strom des Lebens mitreißen lassen und mir hier und da kräftige Abschürfungen mit erhellenden Erkenntnissen eingefangen.

Ich habe dieses Jahr von einigen Menschen, auch jene die mir nahe stehen (sollten), Abstand genommen. Auf der einen Seite tut mir das sehr weh, aber auf der anderen Seite finde ich es furchtbar ständig auf jeden eingehen zu müssen und selbst nicht so angenommen zu werden, wie ich bin.
Ich habe so wunderbare Menschen in meinem Leben bei denen ich so sein kann wie ich bin, so sprechen darf wie mir der Schnabel gewachsen ist und auch in schwierigen Zeiten weiß, dass ich mich immer auf diese Menschen, die sich Freunde, beste Freunde oder einfach Herzensmenschen nennen, verlassen kann. Und dafür an dieser Stelle ein dickes Dankeschön!

Ein weiteres Sorgenkind aus meinem Leben im Jahr 2018 war meine Gesundheit. Ich war gefühlt das halbe Jahr krank, erkältet, vergrippt und gegen Ende des Jahres hatte ich sehr mit meiner Haut zu kämpfen. Aber auch hier konnte ich etwas lernen: NICHTS ist wichtiger als die Gesundheit und dies werde ich in 2019 auf jeden Fall beherzigen.

Kommen wir zu den absoluten Highlights in 2018: Da steht klar unser Jahresurlaub ganz oben. Der Sommer war unvergesslich und wir haben quasi 3 Wochen im Schwimmbad gelebt. Auch wenn wir nicht ans Meer gefahren sind, war dies einer der schönsten Urlaube überhaupt wie ich finde. Katharina war unglaublich mutig und hatte vor nichts und niemand Angst und fühlte sich pudelwohl in ihrem Element! Der schönste Tag war am Bostalsee, weil einfach alles gepasst hat! Es war traumhaft!

Das zweite große Highlight für mich ist die Erkenntnis, das ich einen wunderbaren Ehemann an meiner Seite habe. Ein seltenes Exemplar von Mann wie man ihn unter 1. Million nur einmal findet. Und ich habe ihn gefunden 🙂 Hinter uns liegen schwierige Jahre, in denen wir nicht immer zusammen agiert und an einem Strang gezogen haben, aber in diesem Jahr haben wir definitiv die Kurve bekommen. Wir haben uns weiterentwickelt, verändert und zusammen sind wir unschlagbar! Wir sind nicht immer einer Meinung und streiten uns auch mal sehr heftig und lautstark, aber dennoch wissen wir, wir stehen zueinander und zusammen schaffen wir die Stürme die das Leben für uns bereit hält. Ich liebe dich mein Schatz und ich gelobe Besserung was Amazonlisten-lesen angeht und in einigen anderen Dingen. Ich möchte dir ein großes Danke für 18 Jahre voller Erinnerungen und schöner Momente sagen.

Nun kommen wir von der sehr persönlichen Einsicht in mein Leben in 2018 zu den etwas allgemeineren Dingen: Mein Song of the Year ist definitiv „Ready to go“ von Hurts. Kein Lied hat mir soviel Gänsehaut verpasst wie dieses.
Mein Lieblingsbuch, welches ich gelesen habe war der „Seidenspinner“ von Robert Galbraith. Ich habe es wirklich verschlungen und überall gelesen wo ich die Gelegenheit dazu bekam.
DAS TV-Event des Jahres war für mich die Hochzeit von Meghan und Harry. Ich saß wirklich bei strahlendem Sonnenschein vorm TV und seufzte ergriffen auf, als die Braut endlich die Kirche betrat und Harry sein Glück nicht fassen konnte.

Es gab so viele kleine Augenblicke, die für mich etwas bedeutsames hatten und ich sie deshalb auf Fotos festgehalten habe. Einige davon habe ich auf meinem Instagramaccount veröffentlicht.

All dies liegt nun hinter mir und voller Vorfreude und Hoffnung auf ein gutes Jahr 2019 blicke ich nach vorne und kann es kaum erwarten neu zu starten und 365 Tage mit Geschichten und Erlebnissen zu füllen.
Was habe ich mir für 2019 vorgenommen? Ich werde mir das Buch „Die magische Küchenspüle“ kaufen und mich und meinen Haushalt komplett neu organisieren. Es muss einfach sein, so wie es jetzt ist kann es nicht bleiben und das Konzept spricht mich an.
Meine Geschichte „London Affairs“ will ich in jedem Fall wieder beleben, auch wenn sie eine komplett andere Richtung einschlagen wird, als ich geplant hatte. Die Idee dazu hat mich einfach angesprungen, ich hoffe ich finde die Zeit diese umzusetzen.
Die Sparchallenge in dem jede Woche ein wenig Geld zurück gelegt wird, habe ich mir ebenfalls mal auf die Agenda gesetzt, mal sehen ob ich es diesmal durchhalte 🙂
Ich werde mein Auto reparieren lassen, da muss einiges dran gemacht werden und ich werde schon im Januar damit beginnen, so das mein Auto bald wieder richtig fit ist und schön läuft.
Ansonsten lasse ich das was war in 2018 und nehme keinen Ballast mit in 2019. Die Menschen die mich begleiten, werden weiterhin an meiner Seite sein. Es warten bestimmt neue wunderbare Begegnungen im Jahr 2019 auf mich/uns und ich freue mich sehr darauf.
Und wie immer versuche ich euch hier auf meinem Blog wenigstens ein bisschen an allem teilhaben zu lassen, sofern es mir die Zeit erlaubt.

In diesem Sinne….

 

einen guten Rutsch ins Jahr 2019! Wir lesen uns im nächsten Jahr!

Eure Alexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.