Tote lügen nicht – Kathy Reichs

Kathy Reichs Tote luegen nichtTote lügen nicht war ein Geburtstagsgeschenk von einem Freund und ehemaligen Arbeitskollegen, doch erst vor einigen Wochen war ich in der richtigen Stimmung den ersten Fall von Dr. Temperance Brennan zu lesen.
Ich wurde schon vorgewarnt das die Bücher um die forensische Anthropologin mit der Serie nicht viel gemeinsam haben, auch wenn die Serie Bones – Die Knochenjägerin auf den Büchern von Kathy Reichs basiert.

Das Leben von Dr. Brennan spielt sich zwischen ihrer Tätigkeit an der Universität in Charlotte, North Carolina und am gerichtsmedizinischen Institut von Montréal, Kanada, ab. Sie ist geschieden, ihre Tochte Katy lebt bei ihrem Ex-Mann Pete, sie selbst lebt für ihre Arbeit.
Als Dr. Brennan kurz vor einem verlängerten Wochenende im Juni zu einem Leichenfund gerufen wird, um sich ihrer fachmännischen Meinung zu bedienen, ahnt sie noch nicht das dies der Auftakt einer grausamen Mordserie ist, die die Stadt in Atem halten wird.
Zeitgleich recherchiert ihre beste Freundin Gabby im Rotlichtmilleu für eine neue Arbeit und wird von einem vermeindlichen Freier in Angst und Schrecken versetzt, bis sie spurlos verschwindet.
Temperance ermittelt auf eigene Faust in der Welt der Prositution und rennt zunächst gegen eine Mauer aus Schweigen. Schließlich findet Dr. Brennan ihre beste Freundin, leider nicht so wie sie es sich gewünscht hat.
Immer wieder kommt die Anthropologin dem Serienmörder gefährlich nahe und schwebt des öfteren in Lebensgefahr, was die ermittelnden Beamten Andrew Ryan und Luc Claudel verärgert, wenn auch aus unterschiedlichen Motiven heraus.
Durch die Hinweise von Dr. Brennans Arbeit und ihrem persönlichen Einsatz gelingt es den Serienmörder zu verhaften, doch den Preis dafür bezahlten allzu viele Menschen mit dem Leben.

Ich habe nicht zuletzt deshalb so lange gezögert dieses Buch zu lesen, weil ich Bedenken hatte ob die Unterschiede zwischen dem Buch und der Serie doch zu groß sind und mir den Spaß am lesen nehmen. Das Gegenteil war der Fall! Kathy Reichs beschreibt in Tote lügen nicht alles sehr detaiiliert, ob es sich um die Wohnhaussiedlung in der Gabby wohnt handelt oder die Arbeitsschritte von Dr. Brennan wenn sie die Überreste der Verstorbenen untersucht.
Am Anfang des Buches musste ich mich an den Stil sehr gewöhnen, eine Reizüberflutung an Informationen brach über mich hinein, als ich mich daran gewöhnt hatte fand ich schnell in die Geschichte und auch Zugang zur Hauptprotagonistin. Einen Kritikpunkt muss ich leider anbringen, ich bin der Meinung das einige Handlungsstränge überflässig sind, dadurch wurde das Buch unnnötig in die Länge gezogen, was mich einige Male ziemlich verwirrte und auch die Spannung dadurch gelitten hat.
Deshalb vergebe ich für Tote lügen nicht, dem ersten Fall von Dr. Temperance Brennan, 4 Sonnenuntergänge.

Tote lügen nicht (Originaltitel: Déjà Dead)
Seitenzahl: 572
Heyne
ISBN-10: 3453435591
ISBN-13: 978-3453435599
Preis: 9,99 €

Meine Bewertung:
Bewertung4

 

 

[ratings]
Quelle der Bilder: Alexa Gr.

Ein Gedanke zu “Tote lügen nicht – Kathy Reichs

  1. Pingback: Lesestatistik Juni | Alexas moments of life

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.