Freitagsfüller 23.07.2021

Immer Freitags stellt uns die liebe Barbara von Scrap-Impulse den Freitagsfüller – einen kleinen Lückentext zum ausfüllen – zur Verfügung. Ich hatte eine längere Pause vom Freitagsfüller und ich muss sagen, der kleine Lückentext mit der Community drum herum hat mir sehr gefehlt.

1. Wenn ich richtig schwitze habe ich in unserem Schrebergarten gearbeitet, war im Sport oder bin richtig im Stress.

2. Italien ist zu schön, um woanders Urlaub zu machen. Ich vermisse die Familie und das Meer, den Strand, die Leichtigkeit des „Dolce Vita“ ganz fürchterlich und ich hoffe, dass wir zumindest nächstes Jahr wieder zu einem der schönsten Flecken dieser Erde reisen können.

3. Ich könnte eigentlich mal wieder mein Sommerbuch aus dem Regal nehmen und lesen. Jedes Jahr, wenn die Temperaturen sich um die fünfundzwanzig Grad einpendeln lese ich „Lilien im Sommerwind“ von Nora Roberts. Mein absolutes Lieblingsbuch, weil es alles in sich vereint. Mystik, Romantik, Dramatik und natürlich ganz viel Liebe.

4. Mir tun die Menschen so leid, die momentan in RLP und NRW in den Folgen des Hochwassers förmlich untergehen. Die Bilder aus Ahrweiler und all den anderen Orten die betroffen sind, sind kaum zu ertragen und machen mir sehr deutlich, dass die Natur eine Gewalt ist, die wir Menschen nicht zähmen können.

5. Im Übrigen sind für mich all die Menschen, die dort helfen, ob Landwirte, Bundeswehr, THW, Feuerwehr und all die anderen, die wahren Helden dieser Welt. Es ist Wahnsinn was diese Menschen leisten und auch aushalten müssen. Meinen größten Respekt an jeden einzelnen. Ihr seid allesamt Helden, geboren aus einer schrecklichen Katastrophe.

6. Mein Mann, unsere Tochter und ich (gemeinsam erleben) erleben gemeinsam die letzten Tage der KiTa-Zeit. Nach den Sommerferien beginnt für uns alle das Abenteuer Schule. Die letzten Tage der KiTa sind sehr intensiv und ich als Mama erlebe gerade täglich mehrere Emotionsstufen aller Art. Im Augenblick überwiegt die Freude auf das Neue, aber es bedeutet auch, dass wir nun kein kleines Kind mehr haben, sondern eines das zunehmend immer selbstständiger werden wird. Es ist schwer zu beschreiben, aber jede Mama wird verstehen was ich meine. Unser größtes Geschenk, unser Schatz, wird groß.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Mädelsabend mit unserer Tochter , morgen habe ich geplant, ein wenig umzuräumen und dabei zu entrümpeln und Sonntag möchte ich mich freuen, dass mein Mann von seiner kurzen Reise wieder zurück ist und mit unserem Kind die gemeinsame Zeit genießen!

In diesem Sinne ein schönes Wochenende

Eure Alexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.