Tony Mortimer – East 17

Tony_Mortimer_NowIch gestehe, ich war in meiner Jugend eine Boygroup-Verrückte und pflasterte meine Schlafimmerwände mit den Postern der Mitglieder der vorwiegend gecasteten Boybands, die nur ein Ziel hatten, den Teeniemädels den Kopf zu verdrehen und dadurch jede Menge Platten zu verkaufen.

Als ich gestern Abend einen Artikel über Tony Mortimer von East 17 anklickte, konnte ich beinahe nicht glauben das wirklich die Rede von DEM Tony Mortimer ist, denn ich hatte ihn so ganz anders in Erinnerung.

Ich konnte nur denken “Kinners wie die Zeit vergeht” und fühlte mich uralt! Gleichzeitig musste ich an die Zeit denken wo Boygroups wie Pilze aus dem Boden schossen, sich aber nur wenige ein großes Stück vom Kuchen sichern konnten, dazu gehörten mit Sicherheit East 17! Jahrelang war die Band dick im Geschäft und mischte ganz oben mit, bis der Drogenmissbrauch von East 17-Mitglied Brian Harvey den steten Aufstieg in den Boygroup Olymp mit einem Skandal beendete.
Ich kam schon früh mit dem Phänomen der sog. Boygroups in Berührung. Meine Schwestern sind ein gutes Stück älter als ich und für mich war es ganz natürlich mich mit ihren Hobbys zu befassen. So kam es das ich schon im zarten Alter von 8 Jahren zu den Liedern von Wham und Boy George mit den Hüften wackelte.
Und dann entdeckte ich DIE Band für mich, die New Kids On The Block! Ich liebte die Musik von ihnen über alles und nervte meine Eltern so lange bis sie mir die MCs (für alle die diese Ära nicht mehr miterlebt haben: MC = Musikkassette) nach und nach kauften. Als die New Kids sich auflösten war ich gerade einmal 11 Jahre alt und sehr traurig.

Es gab zu dem Zeitpunkt eine neue Boyband die ordentlich für Furore sorgte und die Mädels reihenweise in Ohnmacht fallen ließ, Take That! Ich war nicht so verrückt nach der Band, aber die Musik gefiel mir ganz gut, vor allem die erste Single “Could it be magic” hatte es mir angetan.
Tony_Mortimer_East 17Doch dann hörte ich “House of Love” von East 17, den so gar nicht ins Bild der braven “Schwiegersöhne in Spe” passenden 4 Jungs aus dem Londoner East End! Genau das richtige für eine knapp 12 jährige die kurz vor der Pubertät steht und sich von allem was die Eltern gut finden abgrenzen will.
Besonders Antony “Tony” Mortimer sprach mich von allen Bandmitgliedern am meisten mit seiner Stimme, diesem verträumten Blick und ich gebe es zu, seinem Oberkörper, an. Hey ich war 12!
Die Jungs lieferten einen Hit nach dem anderen ab, doch sowohl Steam als auch Let it Rain sind bis heute meine Lieblingssongs von East 17!
Auch wenn ich total überrascht war zu lesen das Tony mittlerweile 42 Jahre alt ist und eher wie ein Versicherungsvertreter als ein Sänger aussieht, finde ich ihn nach wie vor super sympathisch und ich werde auf jeden Fall in sein neues Album “Songs From The Suitcase” reinhören!
Das lockere Interview mit dem Briten und der Bild-Zeitung findet ihr hier

Und zum in Erinnerung schwelgen meine beiden Favorit-Hits von East 17:

Steam:

 

Let it Rain:

[ratings]
Quelle der Bilder: http://i.ebayimg.com/00/$%28KGrHqF,!hcE5ptpIPrbBOlNCoy!P!~~_35.JPG
und http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/mfbq-boygroup_33581280_mbqf-1374141081-31394180/5,w=650,c=0.bild.jpeg

Dieser Beitrag wurde unter Konfetti abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.