Blutrote Küsse – Jeaniene Frost

Klein_Blutrote_KuesseCatherine Crawfield führt ein Doppelleben. Tagsüber besucht sie das College, am Wochenende killt sie Vampire. Sie zieht durch die Clubszene Ohios und geizt dabei nicht mit ihren Reizen, um die Vampire auf sich aufmerksam zu machen. Ihr Plan geht auf, bis sie an den falschen Vampir gerät. Bones überwältigt und enführt sie und kommt ihrem Geheimnis auf die Spur.
Cat, wie Bones sie nennt, ist keine gewöhnliche Frau sondern eine Halbvampirin. Ihre Mutter, Justina Crawfield wurde von einem Vampir vergewaltigt und geschwängert. Für die gebrochene Frau eine schwere Bürde, die sie von nun an trägt und von ihr zerfressen wird. In der beschaulichen Vorstadtidylle werden Justina und Catherine förmlich gebrandmarkt, was den Hass der Mutter auf Vampire noch verstärkt. Sie nährt den Zorn auf Vampire auch bei ihrer Tochter und prägt die junge Frau, die ihr väterliches Erbe verleugnet und sich selbst dafür verachtet was sie ist.

Erst Bones gelingt es, das Catherine ihr Erbe und ihre Abstammung akezeptiert und dies als Waffe gegen die Vampire einzusetzen.
Catherine willigt ein mit Bones zusammen zu arbeiten, um die großen Fische aus dem Vampirteich zu fischen. Es bleibt ihr auch nichts anderes übrig, als sie gefesselt in einer Höhle um ihr Leben fürchten muss.
Der Vampir trainiert Cat unbarmherzig und knallhart. Doch Catherines Durchhaltevermögen zahlt sich aus, als sie einem Menschenhändlerring der anderen Art auf die Spur kommen. Die beiden haben aber nicht mit den mächtigen Verbündeten der abtrünnigen Vampire gerechnet und besonders Catherine muss herbe Verluste und einige Enttäuschungen wegstecken, bevor sie dem Drahtzieher, dem Gouverneur Ethan Oliver, persönlich gegenübersteht und ihn tötet.

Mit dem Tod des Gouverneurs zieht sich die Schlinge entgültig um Catherines Hals zu und erneut muss sie einen Pakt mit dem Teufel eingehen, diesmal in der Gestalt des FBI, um ihre Mutter und ihr eigenes Leben zu schützen. Das sie dafür die Liebe ihres Lebens, Bones, verlassen muss ist ein hoher Preis für die Liebe zu ihrer Mutter, die Cats Opfer nicht zu würdigen weiß.

Blutrote Küsse ist eine Vampirserie mit zwei Hauptcharakteren, die nicht glattgebügelt dahergekommen wie es in so manch anderen Buchserien der Fall ist. Besonders Cat ist nicht nur mit Problemen behaftet, sondern auch mit vielen Ecken und Kanten ausgestattet, die sie sehr interessant erscheinen lassen. Ich musste mir immer wieder während des Lesens ins Gedächtnis rufen, dass sie erst 22 Jahre alt ist.
Bones ist das genaue Gegenteil, sehr britisch, sehr kultiviert und äußerst Vampirisch. Er hat seine Existenz akzeptiert und ruht in sich selbst. Dennoch ist auch ihm Brutalität und Folter nicht fremd und bedient sich je nach Situation beidem mit grimmigen Vergnügen.
Am besten gefiel mir die Art und Weise wie die beiden zueinander finden. Ein wahres Lesevergnügen und ich bin sehr gespannt wie es mit Cat & Bones weiter geht.
Deshalb vergebe ich 5 Sonnenuntergänge für das Auftaktbuch dieser Reihe.

[ratings]
Quelle des Bildes: Alexa Gr.

Blutrote Küsse (Origianltitel: Halfway to the Grave; Night Huntress / Cat Bones 1)
Buch 1
Seitenzahl: 416
Blanvalet Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 344226605X
ISBN-13: 978-3442266050
Preis: 7,95 €

Meine Bewertung:
Bewertung5

Dieser Beitrag wurde unter Buch der Woche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.