Hello November!

Hallo November! Schön das du da bist! Allgemein ist der elfte Monat unseres Jahreskalenders auch als „Totenmonat“ bekannt. Dies rührt wohl vor allem daher, dass Allerheiligen den Monat November einläutet und der Totensonntag gegen Ende des Monats schließt diesen Kreis. Hinzu kommt natürlich das oftmals Nass-kalte Wetter, wenig Sonne und tristes Einheitsgrau, nicht selten mit dickem Nebel verbunden. Gemeinhin könnte man sagen, der November ist der unbeliebteste Monat des Jahres. Ich persönlich sehe das nicht so. Ich liebe die dicken Nebelfelder, die die Natur so schön weich und unwirklich erscheinen lassen, die kürzer werdenden Tage und die Gemütlichkeit die damit in unsere Häuser einzieht. In diesem Jahr stehen im November einige wichtige Termine und Ereignisse im November an, natürlich habe ich auch noch Pläne und Vorhaben die ich umsetzen möchte.

Zunächst ist natürlich der 11. November ein wichtiges Datum, da hier St. Martin (oder Lichterfest) gefeiert wird. Auch in diesem Jahr werden wir die Tradition fortführen und mit unserer Tochter diesen Tag begehen, vom heiligen Martin sprechen u. singen und ihr die Geschichte erzählen, wie ein Adliger einem Bettler das Leben rettete, in dem er seinen warmen Mantel teilte und den armen Mann so vor dem sicheren Tod bewahrte. Gerade in der heutigen Zeit finde ich es wichtig, die Botschaft des heiligen Martin an unsere Kinder weiter zu geben, denn allzu oft herrscht doch mittlerweile nur noch das Recht des Stärkeren und des Überlegenen.
Am 13. November stehen gleich zwei Ereignisse für uns an. Zum einen wird es hier den ortseigenen St. Martinsumzug in der „Lockdown-Form“ geben, das bedeutet, ein St. Martin reitet die Straße entlang und die Kinder stehen auf dem Gehsteig mit ihren Laternen. Vorher dürfen wir noch zu einem Geburtstag unseres Nachbarskindes, welches an diesem Tag feiert. Besonders unsere Tochter freut sich darauf schon sehr.
In der Mittleren Novemberhälfte steht für mich noch ein Vorsorgetermin beim Doktor an und mein Mann hat endlich die Prüfung, die am Ende seiner beinahe Elfmonatigen (Corona sei Dank) Weiterbildung steht. Natürlich drücke ich ganz feste die Daumen für das Bestehen der Prüfung(en).
Auch in diesem Monat haben wir noch einen wichtigen Termin bzgl. unseres Hauses, was die Renovierungsmaßnahmen fürs Folgejahr betrifft. Hier sind mein Mann und ich uns ganz kurzfristig nicht mehr einig was wir genau wollen und müssen schnellst möglichst Klarheit schaffen.
Zu guter Letzt hat ebenfalls im November ein ganz lieber Nachbar Geburtstag, sowie eine Tante von mir, also einiges los bei uns diesen Monat.

Beruflich gesehen ist gleich in der ersten Novemberwoche der wichtigste Termin der Organisation angesiedelt, weshalb wir alle am routieren sind. Hinzu kommen zwei Geburtstage von Kollegen, die in diesen Monat fallen.

Wie sieht es mit meinen Plänen aus? Bisher ist uns das Wetter wirklich sehr entgegengekommen, so dass ich mit dem beseitigen unserer Wahnsinnshecke im Garten am Haus schon begonnen habe. Nur brauche ich dafür tatsächlich meinen Mann, der mitten in den Prüfungsvorbereitungen steckt. Es ist einfacher wenn man diese Aufgabe zu zweit macht. Denn einer kann die Hecke stutzen, verkleinern, die Säcke vollmachen, während der andere diese zur Entsorgung fährt und der andere in dieser Zeit weiter machen kann.
Weihnachten ist natürlich ein ganz großes Thema im November. Ich habe mich entschlossen in diesem Jahr etwas früher mit dem Dekorieren und backen zu beginnen. Normalerweise backe und dekoriere ich immer erst nach Totensonntag, was jedoch immer in absoluten Stress ausartet, weil der erste Advent doch sehr nahe daran ist. Zum dekorieren muss ich noch einiges an Deko einkaufen gehen, was in den nächsten beiden Wochen der Fall sein wird.

Was ich mir für diesen Monat ebenfalls noch vorgenommen habe, ist ein „Herbstferienalbum“ für unsere Tochter anzulegen, mit den schönsten Momenten von ihren ersten Ferien als Schulkind. Die Bilder sind ausgedruckt, das Album ist gekauft, nun geht es an die Gestaltung davon.

 

Ich habe ganz schön viel vor im Monat November und hoffe einiges von meiner To-Do-Liste streichen zu können, allem voran die Beseitigung unserer Hecke.

In diesem Sinne einen schöne Start in den November

Eure Alexa

Dieser Beitrag wurde unter My life abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.