Hello October

Der Herbst ist da, unverkennbar sind die Anzeichen, die mittlerweile sehr kühlen Temperaturen am Morgen und den noch angenehmen wärmenden Sonnenstrahlen am Nachmittag. Nun ist der Oktober da, für mich DER Herbstmonat schlechthin. Die Kastanien fallen, das Laub wird vom Wind von den Bäumen geweht.
Jetzt ist die Zeit zum spazierengehen und im Wald durchs raschelnde Laub zu rennen, Pilze suchen, Kastanien sammeln, Drachen steigen lassen, sich auf Halloween vorzubereiten. An verregneten Tagen wird sich auf der Couch aneinandergekuschelt, warmer Kakao getrunken und Gebäck genascht, während man gemeinsam gemütlich einen Film schaut. Für mich stehen allerdings auch noch einige Aufgaben im Oktober an, auch die Planung für die Wintermonate steht schon an. Der Oktober wird nicht nur ereignisreich sondern auch arbeitsintensiv. Heute, wie ich schon im Freitagsfüller erwähnt habe, wird das Zimmer unserer Tochter renoviert. Mein Mann und seine Freunde haben gute Arbeit geleistet und haben die Wände komplett gestrichen, gerade jetzt findet der Aufbau des Hochbettes mit integriertem Schreibtisch, Regalen und Schrank statt. Somit wäre der erste Step erledigt. In den nächsten Schritten stehen weitere Renovierungsmaßnahmen an, da im Augenblick das Kinderzimmer ein Durchgangszimmer zum Arbeitszimmer ist. Wir möchten die Tür verschließen und ein Wandregal bauen, der Zugang zum Arbeitszimmer wird über das Elternschlafzimmer geplant. Diese Arbeiten würde ich gerne in den Wintermonaten durchführen, damit nächstes Jahr im Frühjahr der Fokus auf den Außenanlagen liegen kann.

Was mich zum nächsten Arbeitspunkt, der auf meiner To-Do-Liste für Oktober steht, bringt. Unsere riesige Ligusterhecke im Garten am Haus wird komplett gestutzt und die Wurzeln entfernt. An Stelle der Hecke möchten wir Insektenfreundlichen Blumen pflanzen und auch die Begrenzungsmauer zum Nachbarn muss verputzt und neu gestaltet werden. Im Oktober ist allerdings „nur“ die Entfernung der Hecke angedacht. Das wird ein gutes Stück Arbeit und wird nicht an einem Tag erledigt sein. Die Vorbereitung hierzu ist ebenfalls heute angelaufen. Ich habe die Gerätschaften dafür aus unserem Schrebergarten nach Hause geschafft und kann in den nächsten Tagen beginnen die Hecke zu stutzen und den angefallenen Grünschnitt zur Entsorgung fahren. Das ist das größte Projekt was im Oktober ansteht und ich hoffe, ich habe zumindest genug trockene Tage, um die Hecke komplett enfernen zu können.

Ich habe mir schon Gedanken über meine Halloween Deko gemacht und muss diese in die Tat umsetzen, ich hoffe mir gelingt es das Bild in meinem Kopf 1:1 umzusetzen, mal sehen ob das klappt.

Ebenfalls ein großer Meilenstein auf der Oktober-Liste ist unser Schrebergarten, den wir Winterfest machen müssen. Die Hecken sind schon gestutzt, nur hier und da muss ich noch etwas Finetuning betreiben. Es steht auf jeden Fall ein letztes Mal das Rasenmähen an, das Umgraben der Erde im Gewächshaus, sowie im Hochbeet, das Abbauen des Trampolins und der Schaukel, das Ablassen des Regenwassers in den Tonnen und das Wegräumen unserer Möbel.

Im Augenblick denke ich über einen Relaunch meines Blogges nach, das Design soll sich auf jeden Fall verändern, auch einzelne Kategorien möchte ich umbenennen/neu einführen, da mein Leben sich zu sehr verändert hat, ich mich verändert habe und mein Blog muss sich da anpassen. Verschiedene Ideen und Ansätze sind da, sie müssen nur umgesetzt werden. Wann wäre dafür die beste Zeit, wenn nicht der Oktober bzw. der Herbst an sich.

Dann gibt es diese Kleinigkeiten, die im Haus erledigt werden müssen, ein Regal im Keller muss aufgebaut werden, der große Küchenschrank gehört auch mal wieder aufgeräumt und die ganzen anderen unliebsamen Arbeiten, die auf einen warten und man gerne vor sich herschiebt.

Ihr seht, bei mir steht einiges an in den nächsten Tagen und Wochen. Ich versuche euch ein wenig dabei mitzunehmen. Mal sehen ob es funktioniert.

Auch wenn der Oktober in diesem Jahr ganz im Zeichen von Arbeit und Umbruch steht: Ich freu mich drauf.

Eure Alexa

Dieser Beitrag wurde unter My life abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.