Homeland – Vorsicht Suchtgefahr

HomelandEndlich eine Top Serie aus den USA, die recht zügig den Weg nach Deutschland gefunden hat!

Der seit 2003 im Irak vermisste Marinesoldat Nicholas Brody wird bei der Erstürmung eines Terroristenverstecks befreit. Er kehrt als Held in seine Heimat zurück und wird von den Medien gefeiert. Nick ist von nun an das Sinnbild der Hoffnung für die in den Krieg einberufenen Soldaten. Doch Carrie Mathison, CIA-Agentin mit unkonventionellen Ermittlungsmethoden, besitzt Informationen das ein amerikanischer Kriegsgefangener von Terrorisisten “umgedreht” worden ist. Sie ist der festen Überzeugung das es sich hierbei um Nicholas Nick Brody handelt.
Nach außen hin präsentieren sich die Brodys als perfekte amerikanische Familie, die ihr Leben dort aufnehmen wo es 8 Jahre vorher geendet hat. Doch fernab vom Blitzlicht und den Aufnahmen der Kameras wird ein anderes Bild gezeichnet.
Jessica Brody leidet unter der Entfremdung zu ihrem Ehemann und hat große Probleme mit der Veränderung, die Nick durch Folter und Einsamkeit durchgemacht hat. Er ist ein gebrochener Mann, der versucht sich in seinem Leben zurechtzufinden, was ihm durch die Rolle als Repräsentant der US Army nicht gerade erleichtert wird.
Während die Tochter der beiden, Dana, sich einem fragwürdigen Freundeskreis zuwendet, mit Drogen experimentiert und gegen ihre Mutter rebelliert, zieht sich der Sohn, Chris, in sich selbst zurück und versucht mit der Angst, die er vor seinem eigenen Vater zu verspüren scheint, fertig zu werden.

All die kleinen Familiendramen verfolgt Carrie am Bildschirm ihres PCs, da ihr eine vierwöchige Überwachung für Nicholas Brody genehmigt wurde. Sie ist von Nicks Persönlichkeit und Angewohnheiten faziniert, verfolgt aber weiterhin jeden Hinweis, der den Beweis erbringen könnte, das er von seinen Peinigern “herumgedreht” wurde und für den al Qaida Terroristen Abu Nazir arbeitet.
Schließlich endet die Frist für die Überwachung, sie kann ihren Vorgesetzten nicht dazu bewegen eine Verlängerung zu genehmigen und Carrie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei kommen sich Carrie und Nick sehr nah und ein perfides Katz und Maus Spiel beginnt. Wer ist hier Jäger und wer der Gejagte? Die Grenzen verschwimmen, wer sagt die Wahrheit und wer ist ein Meister der Täuschung?

Nach der Ausstrahlung von Folge 7 Die Hütte am See sind für den Moment einige Fragen geklärt, doch unwillkürlich fragt sich der Zuschauer ob wirklich alles so ist wie es scheint. Genau das macht den Reiz dieser Serie aus und saugt einen in den Strudel von Vaterlandsehre, Verrat und dem Wunsch nach der Normalität des Alltags.
Die Macher der Serie verstehen es mit neuen Komponenten und Charakteren die Handlung undurchsichtig erscheinen zu lassen, den Spannungsbogen langsam und stetig aufzubauen und treiben die Story gleichzeitig gnadenlos an.

Claire Danes und Damien Lewis sind die idealen Besetzungen für die Rollen der CIA Agentin Carrie Mathison und Nicholas Nick Brody. Es herrscht eine Harmonie und Spannung zwischen den beiden, das man förmlich das Zischen und Knistern hören kann wenn sie aufeinandertreffen.
Besonders Claire Danes, die mir vor allem aus der Fernsehserie Willkommen im Leben und dem Film Romeo und Julia im Gedächtnis geblieben ist, hat sich mit der Rolle der Carrie Mathison ein weiteres Denkmal in der Film- und Fernsehwelt geschaffen.

Wer der Meinung ist, Homeland in eine Schublade mit der Navy CIS Familie stecken zu können irrt sich gewaltig. Diese Serie ist anders, facettenreicher und wirkt weniger durch Action und Schusswechsel, sondern überzeugt durch die Ränkespiele der Politik und den Beziehungen der Charaktere untereinander.

Ich kann die Serie jedem empfehlen der auf subtile, patriotische Thrillcrime-Serien steht.

Homeland wird seit dem 3. Februar 2013 immer Sonntags, 23:15 Uhr auf Sat 1 ausgestrahlt.

[ratings]

Quelle des Bildes: I don’t own this http://sz-magazin.sueddeutsche.de/upl/images/user/8059/56311.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Film der Woche abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Homeland – Vorsicht Suchtgefahr

  1. Julian sagt:

    Ja…. Homeland ist großartig… aber: “Wer der Meinung ist, Homeland in eine Schublade mit der Navy CIS Familie stecken zu können irrt sich gewaltig.”

    Genau das macht ja Sat.1 leider gerade… und es läuft sooo spät. Irgendwie schade.

    • Alexa Grünewald sagt:

      Das ist nun mal Sat1 seufz! Deshalb ja mein Hinweis darauf, das Homeland eben nicht in diesselbe Schublade zu stecken ist 🙂

      Stimmt es läuft wirklich wahnsinnig spät, das ärgert mich auch! Viele wirklich gute Serien laufen im Spätprogramm, ich hab zum Glück die Möglichkeit mir die Serien aufzunehmen und kucke sie dann halt einen Tag später! Der Vorteil dabei ist das man die Werbung vorspulen kann 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Julian Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.