Freitagsfüller 06.05.2022

Jeden Freitag stellt uns Barbara von Scrap-Impulse den Freitagsfüller, einen Lückentext, zur Verfügung.

Ab heute kommt zu uns der Frühsommer wie es scheint. Nachdem wir gestern noch sehr trübes und kühles Wetter beherbergten, scheint seit frühester Stunde die Sonne und die Luft erwärmt sich mehr und mehr.
Ein tolles Gefühl, die positiven Vibes kommen so quasi von selbst und die guten Nachrichten geben sich die Klinke in die Hand. Endlich haben wir den Liefertermin für unseren Kaminofen! Ich bin somit guter Dinge, das unser Kamin vor unserem Jahresurlaub eingebaut und abgenommen ist und zu Saisonbeginn befeuert werden kann!

1. Ich hätte niemals für möglich gehalten, dass ich eine Schauspielerin so unsympathisch finde wie Amber Heard. Ich weiß nicht was zwischen ihr und Johnny Depp wirklich vorgefallen ist, doch ihre Zeugenaussage vor Gericht wirkt zunehmend konfus und unglaubwürdig. Ist es der Druck unter dem sie steht oder tatsächlich nur IHRE Wahrheit und nicht die tatsächlichen Ereignisse, die sie schildert? Fest steht jedoch für mich, dass sie in weiten Teilen nicht glaubwürdig rüber kommt.
Wer schon einmal mit einem Opfer von Gewalt in der Ehe/Beziehung gesprochen hat, wird mich verstehen. Niemals, wirklich niemals, kann jemand über das Geschehene so unberührt sprechen. Egal wie sehr die Opfer sich bemühen, die Emotionen, allen voran Scham und Demütigung, schimmern immer durch.

2. Heute Morgen hatte ich das letzte Mal Socken an.

3. Die Wahrheit ist, Corona ist auch nach der Infektion noch lange nicht vorbei. Long Covid begleitet auch mich weiterhin auf die eine und andere Weise. Hierzu wird es in den nächsten Wochen noch einen Beitrag geben. Ich war selbst über die Auswirkungen geschockt, hatte gar nicht mehr auf dem Schirm das da noch was kommen könnte, weil es mir wirklich gut geht! Doch mein Körper ist noch lange nicht durch mit Covid. Ich muss echt an mich halten, wenn jemand zu mir sagt “Covid ist nur eine Grippe!” NEIN IST ES DEFINITIV NICHT!

4. Ich mag Erdnussbutter. Ich esse sie nur sehr, sehr selten.

5. Der ESC 2022 ist komplett an mir vorbeigegangen. Ich weiß noch nicht mal wer für Deutschland ins Rennen geht.

6. James Bond – keine Zeit zu sterben habe ich zuletzt im Kino gesehen. Seitdem war ich nicht mehr dort.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  “die offene Hütte” unseres Heimatvereins , morgen habe ich geplant, Kuchen zu backen, aufzuräumen und zu bügeln, während unser Kind “Oma-Tag” hat und mein Mann mit Freunden die Handläufe im Außenbereich erneuert und Sonntag möchte ich mit meinem Mann und unserem Kind das schöne Wetter genießen!

In diesem Sinne ein schönes Wochenende

Eure Alexa

Dieser Beitrag wurde unter Freitagsfüller abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Freitagsfüller 06.05.2022

  1. Hallöchen Alexa,

    deinen Beitrag zu Long-Covid sehe ich gespannt entgegen. Ich fühle mich nach Corona, was jetzt gut 8 Wochen her ist, auch sehr gut, aber es gibt andere Dinge, die mich stören, bzw. wo Corona eine Auswirkung drauf hatte. Aber laut den Ärzten ist ja eh immer alles okay, oder aber man bildet sich alles ein.

    Wir haben zwei Sachen gemeinsam, wir waren beide das letzte Mal zu James Bond im Kino und mögen beide Erdnussbutter. Ich esse sie aber auch viel zu selten. Ich glaube, das letzte Mal ist jetzt ein paar Jahre her.

    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende!

    LG

    Jenny

    • Alexa Bastone sagt:

      Liebe Jenny,

      oh, das sind dann meiner Meinung nach aber keine guten Ärzte. Ich kann von meinen Ärzten sagen, dass ich mich immer total ernst genommen fühle und sie jeder Auffälligkeit, besonders jetzt nach der Infektion, akribisch nachgehen.

      *Lach* finde ich schön, dass wir ein wenig was gemeinsam haben.

      LG Alexa

  2. sommerlese sagt:

    Hallo liebe Alexa,

    zu 1: Wie du schon sagst, Amber Heard ist Schauspielerin und als solche auch in der Lage, eine Rolle zu spielen. Und solche Prominews finde ich im Moment (bei allem Verständnis für den Grund der Verhandlung) neben den anderen schlechten Nachrichten auch nicht so entscheidend.
    Den ESC hat ich früher gern gesehen, ich mochte die Vorstellung der Länder und die Songs und fand den Wettbewerb einfach nur spannend. Das hat sich leider total geändert, die Lieder sind größtenteils überhaupt nicht mein Geschmack, die Shows merkwürdig inszeniert und irgendwie wirkt die Bewertung sehr voreingenommen und gesteuert.

    Erdnussbutter ist mir einfach zu fettig, aber in Soßen finde ich den Geschmack ganz lecker und zu Reis passt das gut.

    zu 3: Das wird sicher ein interessanter Beitrag und sollte auch mal die Menschen erreichen, die alles nur verharmlosen und gegen das Tragen von Masken und gegen Impfungen sind.

    Dir auch ein schönes Wochenende, vielleicht im Grünen!

    lg Barbara

    • Alexa Bastone sagt:

      Liebe Barbara,

      stimmt, die Erdnussbutter schmeckt auch sehr gut in Soßen.

      Du, ich muss dir sagen, ich habe mir den Booster setzen lassen und danach entschlossen mich nicht mehr mit den gängingen MRNA-Stoffen impfen zu lassen. Ich, bzw. mein Körper, verträgt diesen Impfstoff einfach mal so gar nicht und ich kann nicht jedes Mal Wochenlang vor mich hinvegitieren.
      Meine Hoffnungen liegen auf dem neuen Vakzin! Nachteil: Nur wer noch gar nicht geimpft ist, bekommt ihn. Deshalb schleiche ich die Impfung nun aus und probiere den “neuen” Stoff und hoffe den besser vertragen zu können. Wie gesagt, ich bin pro-Impfen, aber mein Körper macht mir da einen dicken Strich durch die Rechnung.

      LG Alexa

  3. Liebe Alexa,
    einen umfangreichen, interessanten FF hast du da geschrieben.
    zu 1: Ich weiß, dass es da einen Rosenkrieg gibt und momentan eine gerichtliche Auseinandersetzung – aber ich habe mich damit nicht beschäftigt. Und ja: ich kann auch bestätigen, dass die Gewalterfahrung beim Erzählen danach sehr, sehr lange mitschwingt. Eine Erzählung ohne jegliche Emotion ist für mich schwer vorstellbar.

    Ich habe heute zum ersten Mal keine Socken an, vorher war mir zu kalt.

    Ich hoffe, du hattest ein WE, das dir ein wenig Entspannung geschenkt hat.
    Sonnige Grüße zu dir
    Judith

    Das tut mir leid, dass die Infektion für dich nicht vorbei ist (grundsätzlich glaube ich ja, dass das mehr Menschen so geht als wir wissen). Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und hoffe, dass das Stück für Stück wieder anders werden kann. Und ich wünsche uns allen, dass daran intensiv und schnell geforscht wird.

    • Alexa Bastone sagt:

      Liebe Judith,
      vielen Dank!
      Johnny Depp ist für mich einer DER Schauspieler schlechthin. Seit ich klein war, gucke ich die Filme von ihm (angefangen mit 21 jump Street). Ich habe wahnsinnigen Respekt vor seiner Arbeit und bin immer wieder erstaunt, was für ein Ausnahmetalent er ist. Mit Jack Sparrow hat er einem Chrakter Leben eingehaucht, der ihn meiner Meinung nach unsterblich macht und so vielen Kindern auf Krankenstationen Hoffnung und ein Lächeln schenkt. Natürlich kann ich nicht behaupten, dass ich den Mann Johnny Depp kenne, aber es ist schwer vorstellbar, dass er das alles gemacht haben soll, was Heard im vorwirft.
      Zudem finde ich es extrem Mutig von ihm als Mann zuzugeben, dass er Opfer von Gewalt ist und gerade weil er damit als Promi der A-Liga an die Öffentlichkeit gegangen ist, ist er für mich glaubhafter als Amber Heard. Für Männer ist es so viel schwerer damit umzugehen und es öffentlich zu machen. Die Dunkelziffer von misshandelten Männern ist 3 mal so hoch wie bei Frauen (und auch dort ist die Rate schon hoch).
      Du siehst, mich beschäftigt das Thema sehr! Es sind viele Facetten an der Situation der beiden Hollywoodschauspieler, die mich “ansprechen” und nicht nur das Celebrity-Gedöns, sondern und vor allem die Hintergründe.

      Mein Wochenende war schön und das jetzt vor mir liegende wird es ebenfalls. Wenn die Sonne scheint ist alles leichter und besser und überhaupt *lach*.

      Vielen Dank für deine Genesungswünsche. Der erste Schock darüber ist jetzt vorbei, ich war beim Arzt, habe mich durchchecken lassen (mal wieder) und abgehsehen von meinem extremen Haarausfall ist bisher mal alles in Ordnung. Ich hoffe das bleibt auch so!
      Meine Hausärztin war erst mal ratlos, von dieser Nachwirkung hatte sie noch nie gehört! Sie hat sich dann belesen und mir mitgeteilt, dass es das ganz ganz oft gibt! Ich habe jetzt ein Medikament bekommen, mal sehen ob es anschlägt, ich hoffe es sehr.

      Ganz liebe Grüße und dir ein wunderschönes und vor allem sonniges Wochenende

      Alexa

Schreibe einen Kommentar zu sommerlese Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.